Level:
24,99 € *

Maßstab: 1:87

Artikelnummer: 02165

Lokomotiven von Revell

In der Kategorie Lokomotiven finden Bastler bei Revell ein ganz besonderes Modell: Big Boy, wie die riesige Lokomotive von Kennern genannt wird, gilt als eine der größten und leistungsfähigsten Lokomotiven der Welt. An diesem Modell wird deutlich, was die Techniker der American Locomotive Company (ALCo) Anfang der 1940er Jahre geleistet haben. 

Big Boy - eine Lokomotive der Superlative

Der Legende nach war es ein ALCo-Mitarbeiter, der die riesige Lokomotive Big Boy genannt hat. Mit Kreidebuchstaben soll er den Namen auf die Rauchkammer geschrieben haben. Der Name bürgerte sich schnell ein, da er wirklich treffend ist. Bis heute gilt Big Boy selbst bei vielen Eisenbahnenthusiasten als größte Lokomotive der Welt. Bei kritischer Betrachtung ist dieses Urteil zwar nicht hundertprozentig korrekt, denn bei mehreren technischen Parametern (Länge, Masse, Zugkraft und Leistung) gibt es Lokomotiven, die Big Boy übertreffen. Dennoch hat Big Boy einen Platz auf dem Siegerpodest verdient, denn in der Summe aller Parameter lässt er die Konkurrenz hinter sich.   

Zur Geschichte von Big Boy

Die Lokomotive Big Boy, deren offizielle Bezeichnung UP Klasse 4000 lautet, wurde im Auftrag der Union Pacific Railroad (UP) entwickelt. UP ist eine der großen Eisenbahngesellschaften im Westen der Vereinigten Staaten von Amerika. Ende der 1930er Jahre wollte UP den Transport von Ogden (Utah) nach Wasatch vereinfachen. Die Strecke führte über einen steilen Pass. Um die schweren Lasten bergauf zu ziehen, kamen Hilfslokomotiven zum Einsatz. Der Auftrag an die Entwickler der neuen Lokomotive war anspruchsvoll: Die Lokomotive sollte in der Lage sein, Züge mit einem Gewicht bis maximal 4.200 t den steilen Pass hinaufzuziehen. Die Techniker und Ingenieure stellten sich der Herausforderung und entwickelten eine Gelenklokomotive mit einer neuartigen Achsfolge. Big Boy erfüllte die Erwartungen des Auftraggebers. Bis 1957 waren diese Lokomotiven regelmäßig im Einsatz. Um den Koloss mit einem Gewicht von 548 t und 40,5 m Länge warten zu können, mussten die Stände im Ringlokschuppen von Cheyenne durch Vorbauten verlängert werden. 

Ein lohnendes Objekt für jeden anspruchsvollen Modellbauer

Für Bastler, die bereits erste Erfahrungen im Modellbau haben, ist die Nachbildung im Maßstab 1:87 reizvoll. Der Hersteller stuft den Modellsatz mit Level 3 ein und empfiehlt den Bausatz für junge Modellbauer ab zehn Jahren. Der Modellbausatz enthält 87 Teile, die mit Hilfe der Bauanleitung zusammengefügt werden. Die fertige Lok hat eine Länge von 464 mm und verfehlt seine Wirkung auf den aufmerksamen Betrachter nicht. Das Modell steht auf einem detailliert nachgebildeten Gleis. Viele wichtige Komponenten sind dem originalen Vorbild mit hoher Präzision nachempfunden. Das gilt zum Beispiel für den Lokführerstand, die Antriebsräder und -gestänge, die Leitern am Kohletender und das Frontschutzgitter. Die Lenkgestelle sind beweglich. Zum Bausatz gehören Abziehbilder, die dem Modellbauer offenlassen, für welche Version der UP-Lokomotive er sich entscheiden möchte.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere InformationenOK